www.bidu-baumgartner.ch
ClusterMap

Bereits in jungen Jahren faszinierten mich Rennen über lange Distanzen. Mit 19 Jahren lockte der Ruf des "100 Kilometer-Laufes von Biel". Schon nach 20 Kilometern quälten mich diverse Blasen an den Füssen, dazu kam der Muskelkater, dann der Hunger und mit ihm das innerliche Frieren. Nach dem Zieleinlauf in Biel musste mich mein älterer Bruder beim Gehen stützen und zu Hause war mir mein Vater beim in die Badewanne steigen behilflich.
Trotz allem: Ich hatte es geschafft; nach über 13 Stunden überquerte ich den Zielstrich.

1998 startete ich zur ersten Austragung des "Infernotriathlons" von Thun aufs Schilthorn. Das Wetter war schlecht. Auf der grossen Scheidegg fiel sogar Schnee - das machte mir Spass. Leider blieb mir der Weg aufs Schilthorn wetterbedingt verwehrt. Von 1999 - 2006 erreichte ich das Ziel auf dem Schilthorn und konnte die Emotionen und das Bergpanorama (wenn es keinen Nebel hatte) auf 2970 m ü.M. geniessen.

2002 wurde anlässlich der Jahresausstellung Expo02 der einwöchige Gigathlon organisiert. Das Verbinden der vier Sprachregionen, der Pioniergeist von Organisatoren und Athleten - eine geniale Idee. Niemand konnte wirklich sagen, ob die 1477 Kilometer in vorgegebener Zeit alleine zu meistern waren. Heute wissen wir, es ist machbar. Viele konnten in Biel finishen. Auch ich war mit dabei - zu meinem Erstaunen erreichte ich den 15. Schlussrang und die letzte Etappe von Luzern nach Biel konnte ich sogar gewinnen.

Langdistanzrennen sind meine Leidenschaft. Mit dem Körper sorgsam umgehen, die Kräfte haushälterisch einteilen und trotzdem an die Leistungsgrenzen gehen, erleben von Hochs und das Durchschreiten von mentalen Tiefs, reduziert sein auf ein Minimum und das Messen mit anderen Athleten sind Gründe, weshalb mich die Ultrarennen nach wie vor faszinieren.

Die Grundkondition erstrampelte ich mir auf verschiedenen Velotouren:

1993 radelte ich mit meinem älteren Bruder von Frutigen via Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen ans Nordkap. über Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien und Östereich fanden wir den Weg zurück ins Kandertal.

1996 packte das Fernweh mich und meinen jüngeren Bruder. Mit vollbepacktem Velo pedalten wir durch England und rund um Irland.

2001 radelten meine Frau und ich mit unserem ältesten Sohn im Anhänger von Sydney nach Melbourne und rund um Tasmanien.

Das Vorwärtskommen mit eigener Kraft, mit dem Minimum auskommen, die Natur, die Einsamkeit und die Begegnungen mit Menschen: Viele unvergessliche Momente blieben mir in Erinnerung und prägten mich. Ob beim Trainieren oder an Ultrarennen, oft steigen die schönen Erinnerungen in mir hoch.

Übersicht der Resultate:

Infernotriathlon
Jahr Gesamtzeit Kat. Rang Gesamtrang Bemerkung Fotos Medien
2019 12:17.21,6 30 96 Rangliste Jungfrauzeitung 30.06.2019
2018 12:49.19,0 43 139 Rangliste
2017 12:24.20,1 57 147 Rangliste SRF, Jungfrauzeitung 16.08.2017, Frutigländer 18.08.2017, Jungfrauzeitung 20.08.2017, Frutigländer 22.08.2017, FITforLIFE
2016 12:33.47,9 73 152 Rangliste
2015 12:45 71 165 Rangliste
2014 10:38 41 114 Temperaturbedingt Kurzlauf 3km anstelle Schwimmen, Rangliste Galerie
2013 12:13 63 122 Rangliste Galerie
2012 12:46 107 179 Rangliste Galerie
2011 10:34 55 102 Wegen Wellengang kein Schwimmen, Rangliste Galerie
2010 12:18 56 114 Rangliste Galerie
2009 11:18 42 73 Rangliste Galerie
2008 11:25 66 104 Wetterbedingt Ziel im Birg, Rangliste
2007 12:03 33 98 Rangliste
2006 10:33 16 26
2005 11:06 28 46
2004 10:51 19 34
2003 11:18 33 56
2002 11:27 20 44
2001 11:00 21 47
2000 10:59 22 33
1999 10:45 - 27
1998 08:54 - 19 Wetterbedingt Ziel in Mürren
Gigathlon
Jahr Gesamtzeit Gesamtrang Bemerkung Fotos Medien
2019 23:01:39 44 3 Tage; Team of five Inline: Rangliste
2016 27:39:59 29 2 Tage; Rangliste
2015 23:43 49 3 Tage; Rangliste
2013 66:38 39 6 Tage; Rangliste Galerie BZ, Gig
2012 30:16 46 2 Tage; Rangliste Galerie
2011 24:19 46 3 Tage; Rangliste Galerie
2010 27:12 56 2 Tage; Rangliste Galerie Telebärn
2009 23:44 59 3 Tage; Rangliste Galerie
2007 78:34 9 7 Tage; Rangliste BZ, BZ
2006 18:14 19 24 Stunden; Rangliste
2005 25:09 14 2 Tage; Rangliste
2004 27:02 21 2 Tage 1
2002 91:06 15 7 Tage
Blüemlisalp-Lauf
Jahr Gesamtzeit Gesamtrang Kat. Rang Bemerkung
2019 01:29:52,6 100 31 Rangliste
2017 01:34.06,9 112 40 Rangliste
2016 01:29.30,3 123 34 Rangliste
2015 01:35.46,7 223 87 Rangliste
2014 01:31.34,2 146 58 Rangliste
24bikedavos
Jahr Gesamtzeit Runden Gesamtrang Kat. Rang Bemerkung
2014 24:12.21,7 47 25 3 Rangliste
24-Stunden-Rennen Eschlikon/Balterswil
Jahr Gesamtzeit Gesamtrang Distanz [km] Bemerkung Fotos Medien
2005 23:50 2 432 Rangliste 1 Ride
2004 24:13 3 423 Rangliste 1
2003 24:37 3 433 Rangliste 1
ELSA Bike Trophy (60km)
Jahr Gesamtzeit Kat. Rang Gesamtrang
2006 02:39 17 77
2005 02:47 69 212
2004 02:35 18 118
2003 02:44 30 137
2001 03:26 46 160
2000 03:07 29 125
1999 03:23 - 192
Bike Masters Prättigau (120km)
Jahr Gesamtzeit Kat. Rang Gesamtrang
2003 08:14 40 131
2000 07:25 17 87
1999 08:27 46 249
Grand Prix von Bern (16km)
Jahr Gesamtzeit Kat. Rang Gesamtrang
2016 01:13:08.3 318 2126
2007 01:08 321 875
2005 01:09 460 1151
2004 01:07 206 1152
2003 01:09 233 1345
2002 01:12 414 2338
2001 01:14 412 2262
2000 01:06 232 1009
1999 01:04 173 757
1998 01:03 113 406
1997 01:01 105 374
Niesen Treppenlauf
Jahr Gesamtzeit Gesamtrang
2007 01:10 5
2006 01:13 20
Andere
Jahr Wettkampf Disziplin Distanz [km] Gesamtzeit Kat. Rang Gesamtrang
1997 Grand Raid Verbier-Grimenz Bike - 08:44 57 252
1997 Swiss Alpine Marathon Davos Laufen 67 07:53 28 191
1992 100km Biel Laufen 100 13:11 191 1118
Home - Top - Webmaster - 07.11.09

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!